Flohmärkte – für die Jäger verlorener Schätze

Flohmärkte sind in der Normandie sehr beliebt und in jedem etwas größeren Ort findet zwischen Mai und September einer statt. Wir haben unsere Hunde bisher immer mitgenommen, denn auch, wenn die Franzosen sehr gerne auf Flohmärkte gerne – die Menschenmassen verlaufen sich erfahrungsgemäß auf den Plätzen und Wiesen. Lediglich um die Mittagszeit ist der Andrang sehr groß, denn viele Einheimischen und Touristen nutzen das Speisenangebot, um die heimische Küche kalt zu lassen. Erfahrungsgemäß ist die beste Zeit für den Flohmarktbesuch mit Hund am Vormittag: Weniger Menschen, weniger Hitze. An etwas Wasser für Ihren Hund sollten Sie trotzdem denken, denn meist gibt es auf den Märkten nur wenig oder gar keinen Schatten.

Flohmarkt, Normandie, Urlaub mit Hund
Antiquitäten, Trödel und Nützliches für Haus und Garten können Sie auf den Flohmärkten entdecken.

Flohmärkte im Calvados

Es gibt so viele Flohmärkte in der Normandie, dass sogar extra Bücher darüber verlegt werden. Wenn Sie länger in der Region bleiben, lohnt eine Anschaffung. Das Flohmarkt-Buch gibt es in vielen Tabakläden und in Buchhandlungen. Ansonsten finden Sie im Internet gute Übersichten unter flogenden Links:

Flohmärkte Calvados (Webversion)

Flohmärkte Calvados (Mobilversion)

Vide Greniers Calvados

Flohmärkte in der Manche

Auch die Manche verwandelt sich im Sommer in ein Schnäppchen-Jäger-Land. Sie finden Flohmärkte auch durch genaues Studieren der Plakate am Straßenrand. "Vide Grenier" heißt das Zauberwort, das darauf hinweist, dass hier die Menschen ihre Speicher geleert haben und Schätze zum Verkauf anbieten. Übrigens: marché aux puces, also Flohmarkt, ist als Bezeichnung zwar auch korrekt, wird aber in der Basse Normandie kaum verwendet. Termine finden Sie – außer in besagter Broschüre – unter anderem hier:

Flohmärkte in der Manche

Vide Greniers La Manche

Facebook-Seite Vide Grenier dans le 50